22.08.2015: Gesamtsieg mit Streckenrekord beim "Quer durchs Meer" Schwimmen

Einen super Tag erwischte ich beim "Quer durchs Meer" Open-Water Event über 3,2 KM letzten Samstag in Bad Zwischenahn. Bei perfekten Bedingungen konnte ich meine aktuell sehr gute Schwimmform bestätigen und meinen Titel aus dem letzten Jahr verteidigen. Bei wenig Wind, flachem Wasser und angenehmen 25°C stellte ich mit über zwei Minuten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten in 39:40 Min. einen neuen Streckenrekord auf. Meine Zeit vom letzten Jahr unterbot ich dabei um 1:30 Min.! Ein gelungener Test für meinen Saisonhöhepunkt, dem Ironman 70.3 in Aarhus, am 13.09.2015.


Bild: Wolfgang Niederau www.wolfgangs-reiseblog.de
Bild: Wolfgang Niederau www.wolfgangs-reiseblog.de

09.08.2015:  Gesamtsieg beim Citytriathlon Bremen

Endlich mal wieder ein richtig gutes Ergebnis! Hört sich nach Erleichterung an...ist es auch. Bisher lief es in diesem Jahr eher suboptimal für mich: Schwimmzeiten ungewohnt schwach, auf dem Rad zu wenig Druck und zu träge Beine beim Laufen. So richtig erklären konnte ich mir das alles nicht. Nachdem ich dann allerdings vor 2 Monaten mein Training umgestellt hatte wurde es, zumindest vom Gefühl, immer besser. Das Ergebnis dieser Trainingsumstellung, der Gesamtsieg beim Citytriathlon Bremen, freut mich deshalb umso mehr.

Los ging es um 09:00 Uhr vor toller Kulisse, die Alexander von Humboldt lag dort vor Anker,  am Bremer Europahafen mit dem Schwimmen bei angenehmen 20,5°C Wassertemperatur. Das Wasser weitestgehend Wellen- und Strömungsfrei, allerdings die Strecke ca. 150 m zu lang! Ich erwischte einen guten Start und kam nach 1.500 m und 20:25 Min. mit ca. eineinhalb Minuten Vorsprung als erster aus dem Wasser. Auf dem Rad lief es dann richtig gut. Ich konnte von Anfang an richtig Druck machen und fuhr auf dem 40 Km langen 4-Runden-Kurs in 58:17 Min. persönliche Bestzeit. Meinen Vorsprung konnte ich dadurch auf über 4 Min. vor dem Zweiten ausbauen, sodass ich auf der Laufstrecke trotz laufstarker Konkurrenz nichts mehr zu befürchten hatte. Meine Zeit von 36:11 Min. über die abschließenden 10 Km kann sich dennoch sehen lassen. Am Ende lief ich nach 2:01:22 Std. mit 2:30 Min. Vorsprung als erster ins Ziel. Zweiter wurde Timo Kuhlmann aus Hannover vor meinem Mannschaftskollegen Olaf Geserick vom 1. TCO "Die Bären".

Leider verhinderte eine unfassbar lange Wechselzone eine wirklich gute Endzeit. Allein der Weg vom Fahrradstellplatz zur Aufstiegslinie betrug laut GPS ca. 600m, was auch die langen Wechselzeiten von insgesamt 5:30 Min. zeigen.

Als nächstes steht der Ironman 70.3 in Aarhuis Anfang September auf dem Plan. Mal schauen, ob ich die Form bis dahin halten kann.

Bis dahin... Cheers, Carsten


28.01.2015: Neuer Sponsor

Es gibt tolle Neuigkeiten zu verkünden: Ab heute werde ich im Wasser in Neoprenanzügen und Equipment von blueseventy unterwegs sein. Die Produkte von blueseventy bestechen durch eine geniale Flexibilität und eine tolle Optik. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und natürlich darauf, meine Performance durch den Einsatz dieser Ausnahmeprodukte nochmal verbessern zu können!  Cheers, Carsten


Foto: Christof Stromann / Stromann Fotografie
Foto: Christof Stromann / Stromann Fotografie

14.09.2014:  Triathlon Dammer Berge

Das letzte Rennen der Saison stand am letzten Wochenende in Damme auf der etwas zu lang geratenen Olympischen Distanz (1,5 / 44 / 11) an. Wie in den letzten letzten Rennen auch lief das Schwimmen sensationell gut. Nach 17:02 Min. stieg ich mit 2 Min. Vorsprung als erster aus dem Wasser. Nach einem relativ langen Weg in die Wechselzone ging es bei angenehmen 20 Grad und wenig Wind auf die sehr verwinkelte, 44 KM lange Radstrecke. Auch hier lief es sehr gut und ich konnte mit der schnellsten Radzeit des Tages (1:08,40 Std.) meinen Vorsprung auf 3 Min. ausbauen. Leider machte sich das in dieser Saison zu kurz gekommene Lauftraining dann bemerkbar, sodass ich den Vorsprung gegen meinen Vereinskameraden Tammo König nicht verteidigen konnte. Für die knapp 11 KM standen am Ende ziemlich langsame 41:29 Min. zu buche. Dennoch landete ich am Ende in 2:07,11 Std. auf einem sehr guten 2. Platz im Gesamtklassement - ein für mich absolut akzeptables Saisonende ;-)

Jetzt gehe ich erst einmal in die Pause, um dann im nächsten Jahr wieder verstärkt auf der Mitteldistanz zu starten.

Cheers, Carsten


Bild: Branko Vrckovski
Bild: Branko Vrckovski

23.08.2014  Sieg beim Freiwasserschwimmen "Quer durchs Meer"

Am Wochenende habe ich mal wieder einen kleinen Ausflug zum Schwimmen gemacht, und obwohl ich dieses Jahr vergleichsweise wenig im Wasser war, lief es sehr gut. Ich war beim Freiwasserschwimmen "Qer durchs Meer" von Dreibergen nach Bad Zwischenahn am Start und konnte das Rennen über 3,2 KM mit knapp 4 Min. Vorsprung gewinnen. Mit meiner Zeit von 41:23 Min. bin ich allerdings nicht ganz zufrieden. Die nicht ganz einfache Orientierung (wenige Bojen) und das wellige Wasser kosteten viel Kraft und Zeit.

Jetzt geht´s nächstes Wochenende an gleicher Stelle in der Regionalliga um die Wurst und in drei Wochen starte ich noch beim Triathlon Dammer Berge. Danach werde ich mich dann in den wohlverdienten Urlaub verabschieden.

Cheers, Carsten


10.08.2014  3. Platz beim Citytriathlon Bremen

Wie im letzten Jahr auch konnte ich mir beim Citytriathlon in Bremen den 3. Platz erkämpfen. Nachdem ich beim Schwimmen noch mit 1:50 Min Vorsprung einen neuen Streckenrekord aufgestellt hatte, konnte ich meinen Vorsprung mit einer sehr guten Radzeit von 59:00 Min. auf fast 3 Min. ausbauen. Allerdings war auf der Laufstrecke gegen Tammo König kein Kraut gewachsen. Am Ende war ich dann doch recht platt und musste leider noch einen weiteren Athleten vorbei lassen. Mit meiner Gesamtzeit bin aber ganz zufrieden, obwohl die 2:00,00 Std. auch gerne 1 Sek. kürzer hätten sein können :-)

Sportliche Grüße, Carsten


19.08.2013  Citytriathlon Bremen

Fünf Wochen nach meinem kleinen Debakel in Frankfurt ging ich am Wochenende als Vorjahressieger beim Citytriathlon in Bremen an den Start. Leider wollte das Wetter nicht so richtig mitspielen, und es schüttete das gesamte Rennen über. Trotzdem gelang mir ein durchweg positives Rennen, das ich als gesamt 3. und AK30-Sieger beenden konnte. Das Schwimmen im Hafenbecken war sehr angenehm und lief erwartungsgemäß sehr gut: Die schnellste Schwimmzeit in 19:33 Min. auf einer etwas zu lang geratenen Strecke bescherte mir gut 2 Min. Vorsprung vor meinen Verfolgern. Auf dem Rad lief es dann so gut wie lange nicht mehr. Mit einem Radsplit von 59:36 min. konnte ich meinen Vorsprung auf knapp 3 Min. ausbauen und ging als Führender auf die Laufstrecke. Mit meiner Laufzeit von 37:06 Min. bin ich ebenfalls sehr zufrieden, allerdings war gegen den späteren Sieger Robert Skazidroga - startet 1. Bundesliga für Köln - und den zweitplatzierten Lukas Bosmans aus Belgien kein Kraut gewachsen! Am Ende kann ich mit einer Gesamtzeit von 2:00:06 Std. und dem 3. Platz sehr zufrieden sein. Schade ist nur, dass die zu lange Schwimmstrecke und der lange Weg (350m) vom Schwimmausstieg bis in die Wechselzone eine Zeit von weit unter 2 Std. verhindert haben!

In zwei Wochen gehe ich dann in Köln auf der Mitteldistanz an den Start und hoffe diese Form mitnehmen zu können!

Cheers, Carsten

22.07.2013  Nachbericht Ironman Frankfurt

Zwei Wochen ist er nun schon her, mein Katastrophen-Wettkampf Frankfurt. Und die Zeit habe ich auch gebraucht, um meine verletzungsbedingte Aufgabe und die Wut auf den Veranstalter zu verdauen. Aber was ist eigentlich passiert?

Beim Schwimmen habe ich mich super gefühlt und bin genau im Plan nach 48:06 Min. aus dem Wasser gestiegen. Mit Wechsel hatte ich 51 Min. auf der Uhr. Leider bin ich beim Schwimmausstieg im Sand auf eine Scherbe oder schafen Stein getreten und habe mir die Fußsohle verletzt, was sich erst auf dem Rad so richtig bemerkbar gemacht hat (wahrscheinlich hatte ich soviel Adrenalin im Blut, dass ich es beim Wechsel gar nicht gemerkt habe). Die erste Runde konnte ich auch, bis auf einen Druckschmerz am Fuß, gut durchfahren. 2:30 Std. für die ersten 90 Km sind absolut in Ordnung... Anfang der zweiten Runde hat allerdings der Schmerz am Fuß kontinuierlich zugenommen, sodass ich auf die letzten 50 Km fast keinen Druck mehr auf das rechte Pedal bringen konnte. Mit einer Radzeit von 5:11 Std. habe ich mich in WZ2 gerettet, hatte aber wertvolle 11 Min. für meine Hwaiiquali verloren. Allerdings war an einen Marathon mit dem Fuß nicht mehr zu denken! Ich bin noch ca. 5 KM gelaufen und dann ausgestiegen.

Was ich mich nun seit zwei Wochen frage, und was mich echt wütend macht ist, warum es der Veranstalter für ein Startgeld von über 500,- € nicht schafft einen Teppich an den Schwimmausstieg zu legen. Im Sanitätszelt habe ich dann erfahren, dass ich bereits der zehnte Athlet mit Verletzungen an der Fußsohle sei. Ich werde nun versuchen eine gute restliche Saison zu absolvieren und meine Hawaii-Quali im nächsten Jahr zu schaffen. Vermutlich dann in Zürich...

Cheers, Carsten


28.06.2013  Ironman Frankfurt

Bald ist es soweit! Mein Saisonhöhepunkt steht vor der Tür. Nach einem intensiven Jahr der Vorbereitung geht es am 07. Juli in Frankfurt endlich um die Wurst. Meine Form ist gut, das Material passt und aufgrund der Testwettkämpfe bin ich zuversichtlich, zumindest eine reelle Chance auf die Hwaii-Quali zu haben.

Leider konnte ich aus zeitlichen Gründen nur einen Triathlon zur Vorbereitung bestreiten. Dies war die Mitteldistanz in der Wasserstadt Limmer. Lieder war das Wetter an diesem Tag eine Katastrophe: 14 Grad Lufttemperatur, 15 Grad Wassertemperatur und auf der Radstrecke Windböen von bis zu 50 Km/h! Für das, dass mir wärend des gesamten Rennens kalt war und man auf vielen Passagen der Radstrecke aufgrund des starken Windes noch nicht einmal auf den Liegelenker konnte, bin ich meinem Ergebnis ganz zufrieden. Nach der schnellsten Schwimmzeit des Tages musste ich auf dem Rad einige Konkurrenten ziehen lassen und reihte mich am Ende nach einem passablen Halbmarathon auf Rang 10 ein. Für die Wetterbedingungen und das starke Starterfeld kann sich das sehen lassen. Jetzt freue ich mich auf Frankfurt... Drückt mir die Daumen! Ich melde mich danach mit einem großen Nachbericht!

Cheers, Carsten


29.05.2013  Jetzt geht´s los!

Am Wochenende ist es endlich soweit: der erste große Formtest steht an und ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, was dabei rauskommt! Die Vorbereitung lief bis jetzt super. Ich bin verletzungsfrei durchgekommen und war auch, bis auf zwei kleinere Erkältungen, verhältnismäßig wenig krank.

Nun wird es sich also am Sonntag in Hannover beim Wasserstadt Limmer Triathlon über die Mitteldistanz zeigen, ob sich die harte Arbeit bis jetzt gelohnt hat. Ich fühle mich gut, das Material - vor allem das neue Zeitfahrrad - ist super, was soll da schon schiefgehen :-)

Also drückt mir die Daumen...

Cheers, Carsten


10.04.2013  Neues Team: equipeRED

Die Saison 2013 läuft langsam an und es gibt super Neuigkeiten zu verkünden: Ab sofort starte ich für das Amateur-Triathlonteam "equipeRED". Das Team wurde von Radsport Smit ins Leben gerufen und wir gesponsert von Wilkinson, Energizer, NewBalance und Radsport Smit. In Zukunft werde ich also in Schwarz/Weiß/Rot an der Startlinie stehen und freue mich sehr auf die Kooperation und die Zusammenarbeit. Das Konzept, ambitionierten Amateursportlern einen Mehrwert zu bieten und durch Masse für Amateure den Zugang zu Sponsoren zu ermöglichen, finde ich super... es sollte mehr von diesen Initiativen in Deutschland geben. Informationen über das Team findet Ihr untere www.equipered.de.

Cheers, Carsten


13.02.2013  Neuer Sponsor: Stevens Bikes

Ich freue mich wahnsinnig, dass ich auf meiner Suche nach Sponsoren für die Saison 2013 fündig geworden bin. Die Firma Stevens unterstützt mich mit einem Zeitfahrrad. In Zukunft werde ich also mit einem Stevens Volt unterwegs sein. Sobald ich das Rad habe, werde ich natürlich auch ein schönes Bild online stellen :-) (www.stevensbikes.de)

Abgewickelt wird das Sponsoring über einen Händler vor Ort, der mich bei der Suche super unterstützt hat und in Zukunft als kompetenter Ansprechpartner für mich da sein wird. Vielen Dank dafür an die Firma Zweirad Beilken aus Oldenburg (www.fahrrad-beilken.de).

Mehr Infos folgen...

Cheers, Carsten


28.08.2012 5. Platz Gesamt beim Nordseeman in Wilhelmshaven

Es war ein bisschen von Allem dabei beim Nordseeman über die Mitteldistanz: Salzwasser, Wellen, Wind, Regen und auch die Sonne hat sich zwischendurch gezeigt. Alles in Allem war der Nordseeman trotz den Wetterkapriolen, wie in den letzten Jahren auch, eine rundum gelungene und super organisierte Veranstaltung. Mein Ziel für dieses Jahr war, so nahe wie möglich an eine Zeit von 4:30 Std. ranzukommen, nachdem ich letztes Jahr mit vielen Problemen nur eine 4:42 Std. auf die Straße gebracht hatte. Dass ich mich am Ende mit einer Gesamtzeit von 4:12 Std. um ganze 30 Min. verbesserte, kann ich immer noch nicht ganz glauben :-) ... aber ich bin froh, dass sich das harte Training diese Saison ausgezahlt hat. Das Rennen selbst lief einfach rund. Das Wilhelmshavener Hafenbecken verließ ich bereits nach 23:36 Min. für die 1,9 km als Führender. Auf dem Rad war es dann empfindlich kalt und windig, trotzdem kam ich ohne Probleme durch die fünf Runden, sodass ich die Führung halten konnte und nach 2:50 Std. (Radsplit 2:27 inkl. zwei Wechseln) auf die abschließende Halbmarathondistanz gehen konnte. Auf den ersten beiden der vier Laufrunden konnte ich meine Führung noch verteidigen, hatte dann allerdings gegen Laufzeiten von weit unter 1:20 Std. (1:13 Std. sogar für den späteren Sieger Achim Groenhagen) nichts gegenzusetzen. Mit meinen 1:22 Std. über die 21 km bin ich allerdings trotzdem hochzufrieden. Ich weiß, dass da noch viel Luft nach oben ist...

Eine tolle Ausgangsposition für mein Sub9-Vorhaben nächstes Jahr beim Ironman Frankfurt! Am Ende wurde ich also guter gesamt 5. bei einem sensationell gut besetzten Rennen (letztes Jahr hätte meine Zeit noch zum Sieg gereicht!) und gehe nun zufrieden in eine kurze Pause, bevor ich dann in die Vorbereitung für die nächste Saison gehe.

Bilder vom Nordseeman gibts hier.

Bis dahin.... Cheers,

Carsten


23.08.2012 Vorbericht Nordseeman Wilhelmshaven

Am Sonntag geht es nun endlich weiter! Der Nordseeman in Wilhelmshaven über die Mitteldistanz steht an und der Wetterbericht kündigt für den Norden standesgemäß Regen und Wind im Überfluß an. Aber egal... ich habe gut trainiert und fühle mich vorbereitet. Das Ziel ist, so nah wie möglich an die 4:30 Std.-Marke zu kommen, was bei recht flacher Rad- und Laufstrecke gut möglich sein müsste. Warten wir´s ab! Letztes Jahr war die Veranstaltung in Wilhelmshaven rundum gelungen und deshalb freue ich mich auch schon drauf, diesmal mit einer deutlich besseren Zeit, wieder mit dabei zu sein. Ich werde Euch hier auf dem Laufenden halten und wieder einen umfassenden Wettkampfbericht schreiben! Bis dahin, drückt mir die Daumen...!

Cheers, Carsten


13.08.2012 - Gesamtsieg beim Citytriathlon in Bremen

Endlich wieder ein Rennen, bei dem ich mich durchweg gut gefühlt habe und mit Kraft nach vorne gehen konnte! Der Citytritahlon in Bremen am Wochenende war mit 800 Startern super besucht. Dank der Ausrichtung der Bremer Landesmeisterschaft war auch ein starkes Feld am Start. Für mich lief es grandios: Die Schwimmstrecke war mit 1750m Länge zwar 250m zu lang, was mich als starken Schwimmer nicht wirklich störte - im Gegenteil! Nach 21:19 Min. machte ich mich als erster auf den recht langen Weg in die Wechselzone und auf die Radstrecke. Auf dem Rad lief es so gut wie lange nicht mehr. Mit einer Radzeit von 1:01:13 konnte ich meinen Vorsprung sogar noch ausbauen! Lediglich ein Athlet war auf dem Rad schneller. Mit knapp 3 Min. Vorsprung ging ich auf die abschließende Laufstrecke. Die ersten 5 km gab ich richtig Gas, konnte dann aber rausnehmen, nachdem ich am Wendepunkt gesehen hatte, dass der Vorsprung nochmal angewachsen war. Am Ende lief ich mit über einer Minute Vorsprung vor Marc Hardy (congrats to you Marc!) aus Australien als erster durchs Ziel, der wie zwei Wochen zuvor in Stuhr mit einer starken Laufleistung alles versuchte um mich noch einzuholen, diesmal aber mit dem besseren Ende für mich. Der dritte war schon fast vier Min. zurück. Die Laufzeit von 38:01 Min. lässt noch einigen Spielraum nach oben.

Schade war, dass durch die zu lange Schwimmstrecke und die doch schon sehr langen Wege in die Wechselzone eine Gesamtzeit von gut unter zwei Stunden nicht möglich war!

In zwei Wochen geht es dann zum Nordseeman in Wilhelmshaven. Ich hoffe, dass ich den Raddruck und die gute Form mitnehmen kann auf die Mitteldistanz. Dann wäre alles möglich... wir werden sehen!

Sportliche Grüße,

Carsten  


30.07.2012 - Silbersee Triathlon Stuhr

Am Wochenende war ich beim Silbersee Triathlon in Stuhr über die Olympische Distanz am Start. Mit einem 4. Platz in der Gesamtwertung in einem doch recht gut besetzten Feld in 2:02 bin ich auch zufrieden, habe ich doch nach der Absage der Challenge Roth etwas mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Das Schwimmen lief absolut nach Plan, sodass ich nach 18:27 Min. als erster aus dem Wasser kam. Auf der Radstrecke machte sich allerdings der Trainingsrückstand der letzten drei Wochen bemerkbar und ich verlor 2 Plätze. Trotzdem kann sich die Zeit von 1:04 sehen lassen. Auf der Laufstrecke musste ich leider noch einen weiteren Athleten ziehen lassen. 38:15 für die abschließenden 10 Km können sich trotzdem sehen lassen.

Alles in Allem eine gute Veranstaltung mit einem versöhlichen Ende nach längerer krankheitsbedingter Trainingspause... Bin gespannt auf den Citytriathlon in Bremen in zwei Wochen! Wenn ich durchtrainieren kann, ist bestimmt eine bessere Platzierung drin.

In diesem Sinne - Cheers,

Carsten


16.07.2012 - ABSAGE Challenge Roth

Leider musste ich aufgrund eines Infektes die Challenge Roth zwei Tage vor dem Rennen absagen und damit meinen Saisonhöhepunkt! Pech... aber so ist das Sportlerleben. Jetzt konzentriere ich mich auf die beiden nächsten Veranstaltungen. Den Silbersee-Triathlon in Stuhr über die Olympische Distanz und den Nordseeman über die Mitteldistanz.

Ich hoffe, dass ich dann auch kerngesund und fit an den Start gehen kann!

Cheers, Carsten


03.04.2012 - Kleiner Ausflug zum Segeln

Während eines Aufenthalts auf Mallorca in der letzten Woche hatte ich die einmalige Gelegenheit auf dem Boot der Deutschen Starbootcrew Polgar/Koy mitzusegeln, die 2011 Europameister Ihrer Bootsklasse wurden. Das war für mich ein tolles und lehrreiches Erlebnis. Vielen Dank dafür an Johannes Polgar und Markus Koy! Wenn Ihr mehr über die beiden erfahren wollt, dann besucht doch mal die Seite http://powerpartner.de/.

Cheers, Carsten


02.04.2012 - Vorläufige Saisonplanung online

Meine vorläufige Saisonplanung findet Ihr unter dem  Menupunkt "Termine & Ergebnisse". Änderungen ergeben sich vielleicht im Laufe der Saison noch, aber der grobe Rahmen steht!

Sportliche Grüße, Carsten


21.01.2012 - Sponsor Sailfish verlängert bis 2013

Mein Sponsor Sailfish hat den Vertrag verlängert und unterstützt mich auch die nächsten beiden Jahre mit super Neoprenanzügen und Racebekleidung der Spitzenklasse! Darüber freue ich mich wahnsinnig... Viele Dank, Sailfish!

Cheers, Carsten


29.08.2011 - Nordseeman Mitteldistanz (1,9/90/21,1)

Das letzte Rennen der Saison - der Nordseeman über die Mitteldistanz in Wilhelmshaven - ist vorbei. Das Ergebnis hat positive und negative Seiten. Aber fangen wir von vorne an: Der Morgen startete recht kühl und windig aber sonnig. Das Wasser im Hafenbecken von Wilhelmshaven war mit 21 Grad recht angenehm, allerdings sehr wellig und einige Quallen hatten sich auch auf die Strecke verirrt. Für mich lief das Schwimmen bei diesen schwierigen Bedingungen super. Nach 26:57 Min. kam ich als erster aus dem Wasser. Die Radstrecke, flach aber mit viel Gegenwind, war gut zu fahren. Allerdings offenbarten sich mir meine bekannten Schwächen und so musste ich die Führung nach 35 KM abgeben und später noch einige weitere Konkurrenten an mir vorbeiziehen lassen. Das Laufen verlief gewohnt konstant, sodass ich nach 4:42 Std. als gesamt 15. ins Ziel gelaufen bin. In der Altersklasse M30 hat es dann doch noch für den "Niedersachsen-Meister" gereicht!

Damit gehe ich jetzt erstmal in eine kurze Pause und dann in den Winteraufbau. Nächstes Jahr muss meine Form auf dem Rad stimmen um mein Ziel - in Roth auf der Ironman-Distanz unter 9 Std. zu bleiben - zu erreichen.

Sportliche Grüße, Carsten


08.08.2011 - Neue Homepage Online

Ab heute ist endlich meine neue und wesentlich professioneller gestaltete Homepage online! Herzlich willkommen :-)

Die Erholungsphase nach der Challenge Roth ist vorbei und ich stecke voller Elan in der Vorbereitung auf das nächste Rennen - der Nordseeman über die Mitteldistanz in Wilhelmshaven am 28.08.2011. Das Ziel ist eine Zeit deutlich unter 4:30 h und ein Platz unter den besten 5! Mein Trainingsstand lässt auf jeden Fall hoffen...wir werden sehen!

Cheers, Carsten


12.07.2011 - Challenge Roth

Die Challenge Roth ist gelaufen... und das richtig gut! Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen bis zu 30 Grad war das aber ein hartes Stück Arbeit! Schwimmen lief super: ich bin als 8. mit sehr guten 48:15 min. aus dem Wasser gekommen. Auf dem Rad hatte ich lange Zeit mit Rückenschmerzen und leichten Krämpfen im Oberschenkel zu kämpfen, konnte aber mit 5:12 std. einen passablen Radsplit hinlegen. Der Marathon war mit 3:40 std. nicht der schnellste, aber für die Temperaturen OK! Am Ende kann ich nach über einem Jahr verletzungsbedingter Zwangspause mit einer 9:45 std. bei der ersten Langdistanz nach der Verletzung zufrieden sein! Darauf kann ich jetzt aufbauen und für das nächste Jahr eine Zeit unter 09:30 Std. anstreben. Jetzt gehts erstmal in eine Woche Regeneration, bevor dann am 24.07. eine Olympische Distanz beim Silbersee Triathlon in Stuhr ansteht! Die Bilder aus Roth folgen in kürze...

Cheers, Carsten


17.06.2011

Der erste kleine Formtest beim Heidenheimer Stadtlauf über 21,1 km ist bei sehr warmen Temperaturen und mit einer kleinen Magenverstimmung ganz zufriedenstellend verlaufen. Eine Endzeit vom 1:25 Std. ist bei einer Intesität von 90-95% in Ordnung für diese Jahreszeit. Ein weiterer Test folgt am 25.06. bei der ersten Etappe des EWE-Norseelaufes in Norddeich. Danach beginnt dann endlich die finale Vorbereitungsphase für die Langdistanz bei der Challenge-Roth am 10.07.!

Sportliche Grüße, Carsten


24.03.2011

Gestern habe ich meinen ersten richtigen Trainingstest hinter mich gebracht... und wer hätte es gedacht, es ist richtig gut gelaufen: 21,1 km Tempodauerlauf in 1:23 Std.! Und das bei einem max. Puls von 167 ... da ist noch Luft nach OBEN *freu*

Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Cheers, Carsten


16.03.2011

Sooooo... nach langer langer Verletzungspause und einem - zumindest gefühlt - genauso langem Kampf zurück zu alter Fitness, melde ich mich heute zurück "an der Front". Die Saison wird hoffentlich gut werden! Seit November bereite ich mich intensiv darauf vor beim Saisonhöhepunkt in Roth ein super Ergebnis zu erzielen. In der Rubrik Termine/Ergebnisse könnt Ihr nachlesen, welche Rennen ich dieses Jahr noch bestreiten werde.

Vielleicht sehen wir uns ja bei der ein oder anderen Veranstaltung!

Sportliche Grüße, Carsten


01.05.2010

Hallo Zusammen, leider muss ich verkünden, dass meine Verletzung nicht so heilt wie von den Ärzten vorrausgesagt. Deshalb musste ich die erste Hälfte der Saison jetzt absagen. Genaueres erfahrt Ihr auf der Seite "Termine/Ergebnisse". Ich hoffe, dass ich wenigstens die zweite Hälfte der Saison wieder voll angreifen kann. Ich werde Euch hier auf dem Laufenden halten.

Sportliche Grüße, Carsten


25.01.2010

Endlich....Nach langer Krankheitsbedingter Trainingspause habe ich von den Ärzten grünes Licht bekommen wieder mit dem Training zu beginnen! Zwar muss ich mich noch 4 Wochen im regenerativen Bereich bewegen, aber ist ja schon mal besser als gar nicht trainieren zu können!

Die Saison kann kommen :-)


12.01.2010

Es gibt Neuigkeiten an der Sponsorenfront. Ich habe den ersten Sponsor für die Saison 2010 gefunden. Die Firma sailfish wird mich 2010 und 2011 mit Neoprenanzügen und Racebekleidung ausstatten. Ich freue mich sehr über die tolle Unterstützung und auf die Zusammenarbeit mit der sailfish GmbH, die mit dem G-Range im Moment derzeit den wohl schnellsten Neoprenanzug auf dem Markt anbieten. Bin schon auf das erste Testschwimmen im neuen Anzug gespannt :-)